Die skurrilsten und einzigartigsten Geschenkideen für Segler

Geschenke für den Seebären

Sie sind die Begründer der Seglerdynastie. Meist im älteren Semester mit grauem an der Grenze zu weißem Haar beglücktem Schopf. In manchen Häfen mit Schnauzer oder Vollbart anzutreffen.

Charakteristisch sind Mütze, Woll- oder Fleecepullover. Seebären, die ihr Äußeres klischeehaft und modisch abstimmen, wandern stets mit Pfeife im rechten Mundwinkel über die Planken des Steges.

 

Sie besitzen ein selten ruhiges, aber wohlwollendes Gemüt und haben eine stark ausgeprägte Vorliebe für die angenehmen Seiten des Lebens. Für den Jan Maat haben sie immer, gewollt oder auch nicht, einen guten Rat zur Reparatur am Schiff parat, meist in Kombination mit detailgetreuer Problembeschreibung und hintergründigem Geschichtswissen. Seebären sind Fahrtenwettbewerbssieger und geben den Ton im Seglerverein an. Spott und Hohn streuen sie häufig über die Badegäste und Mützensegler.

Geschenke für die Frau an Bord

Eigentlich die Chefin an Bord. Modisch perfekt ausgestattet, hat sie alle Varianten von blau-weiß gestreiften Tops und passenden roten Accessoires in ihrem Kleiderschrank.

Auf zwei Kochplatten innerhalb von ein paar Quadratmetern versucht sie zwischen schaukelnden Kochtöpfen und rutschendem Geschirr in der Kombüse das Essen zu kochen.

Charakteristisch für sie sind Organisationstalent und Projektmanagement im Bereich Bootstaufen, Geburtstagsfeiern und Vereinsregatten.

Geschenke für den Nachwuchspiraten

Charakteristisch für den Nachwuchs der Segler ist die schnelle Anpassungsfähigkeit an Bordverhältnisse. Meist schon im frühen Kleinkindalter mit maritimen Mustershirts an Bord gekommen,

zieht er innerhalb von Sekunden den Kopf ein, weicht geschickt dem Tau aus und landet in seiner Koje, um Schokoladenvorräte zu vernichten.

Die Sommerferien werden generell nur im Wasser und mit Kindern der Sportfreunde verbracht.